Jahresunterweisung-Elektrofachkräfte

Elektrofachkräfte

Ausbildung Elektrofachkraft

Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte

Jahresunterweisung für Elektrofachkräfte nach BGV A1, BGV A3 und VDE 0105-100.

Nutzen

Vorrangiges Ziel der Elektrosicherheit ist, die Anzahl der Unfälle auf ein Minimum zu reduzieren. Dabei kommt der Qualifikation der Elektrofachkraft ein besonderer Stellenwert zuteil.

Im Sinne einer Sensibilisierung für Arbeitssicherheit im Elektrobereich ist der Unternehmer nach Arbeitsschutzgesetzes und nach BGV A1 verpflichtet, seine Mitarbeiter (auch die Elektrofachkräfte) in geeigneten Zeitabständen (in der Praxis mindestens einmal im Jahr) über die Gefahren und Maßnahmen zur Abwendung der Gefahren zu unterweisen.

Im Rahmen des Seminares werden daher anhand dokumentierter Unfallbeispiele im Nieder- und Hochspannungsbereich gefährliche Situationen in der betrieblichen Elektropraxis analysiert.

Des Weiteren werden die aktuellen Fassungen der BGV A3 und der VDE 0105 Teil 100 „Betrieb von elektrischen Anlagen“ inhaltlich betrachtet und Auswirkungen auf die praxisnahe Durchführung abgeleitet.

Die Vermeidung elektrischer Unfälle durch Körperdurchströmung oder durch Lichtbogenbildung ist oberstes Gebot bei Arbeiten an elektrischen Anlagen. Auf die richtige Auswahl und Anwendung von Schutzmaßnahmen, Schutzgeräten und persönlichen Körperschutzmitteln wird daher besonders eingegangen.

Zielgruppe

  • Elektrofachkräfte (EF),
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Verantwortliche Elektrofachkräfte (VEF),
  • Anlagenverantwortliche, Arbeitsverantwortliche,
  • Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten (EFffT),
  • Sicherheitsbeauftragte, Befähigte Personen

Fachliche Leitung: Michael Hess

Inhalt

Sensibilisierung für Arbeitssicherheit im Elektrobereich
  • Störlichtbögen
  • Verantwortlichkeiten und Personal
Wirkung des elektrischen Stromes auf den Menschen
  • Körperwiderstände
  • Wechselströme
  • Gleichströme
  • Wechselströme über 100Hz
  • Herzkammerflimmern
  • Große Stromstärken
  • Berührungsspannungen
  • Verbrennungen und Verblitzungen
  • Konsequenzen aus den Untersuchungen
Unfälle durch den elektrischen Strom
  • Ergebnisse der Unfallforschung
  • Unfallbeispiele aus der Praxis
BGV A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“
  • Geltungsbereich
  • Begriffe
  • Grundsätze
  • Grundsätze beim Fehlen elektrotechnischer Regeln
  • Prüfungen
  • Arbeiten an aktiven Teilen
  • Arbeiten in der Nähe aktiver Teile
  • Zulässige Abweichungen
Arbeitskräfte im Elektrobereich tätiger Personen
  • Elektrofachkräfte / Elektrofachkräfte für festgelegte Tätigkeiten
  • Elektrotechnisch unterwiesene Personen
  • Elektrotechnische Laien
Die 5 Sicherheitsregeln (Arbeiten im spannungsfreien Zustand)
  • Freischalten
  • Gegen Wiedereinschalten sichern
  • Spannungsfreiheit feststellen
  • Erden und Kurzschließen
  • Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken
Betrieb von u. Umgang mit elektrischen Anlagen (gem.VDE 0105 Teil 100)
  • Ausrüstungen, Schutz- und Hilfsmittel, Werkzeuge
  • Übliche Betriebsvorgänge
  • Arbeitsmethoden
  • Instandhaltung
  • Wichtige Spielregeln
Hinweise zu aktualisierten VDE-Vorschriften und Gesetze
  • Aktuelle Schwerpunktsetzung

Dauer

1 Tag

Abschluss

Nach Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung mit Auflistung der vermittelten Themen.

Buchungsnummer

220

Dieses Seminar anfragen

Copyright 2020 Herkules Aus- und Weiterbildung.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr lesen

OK